Geschichte der Feuerwehr Kirchroth

 

Fahnenweihe 1910 Fahnenweihe 1956
 

 

 


Wichtige Ereignisse in der Geschichte der FFW Kirchroth seit 1981
aus der Festschrift von 2006
 

1981
100 jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe vom 10. - 13. Juli 1981

1982
Während der Brandschutzwoche wurde eine Schauübung am Ortsplatz in Kirchroth abgehalten. An dieser Übung beteiligten sich die Feuerwehren aus Parkstetten und Kirchroth.

1984
Ein Mitgliedsbeitrag in Höhe von 5,00 DM, den alle aktiven und passiven Mitglieder ab 18 Jahren bezahlen müssen, wurde eingeführt.

1985
Am 3. August 1985 fand das erste Grillfest der FFW Kirchroth statt, welches bei der Bevölkerung großen Anklang fand. Auch heute gibt es dieses Grillfest noch, nämlich das jetzige Floriansfest.

1986
Der langjährige 1. Vorstand Josef Fuchs wurde nach seinem Amtsrücktritt zum Ehrenvorstand ernannt.

1987
Am 1. August 1987 weihte Pfarrer Sußbauer vor dem Grillfest die neue Tragkraftspritze, die bei einer Schauübung dann auch gleich vorgeführt wurde. Den Erlös des Grillfestes spendete die Feuerwehr der Pfarrkirche. Von diesem Geld wurde dann ein Weihwasserkessel aus Granit angeschafft.

1988
Ende März führte die Donau auf Grund starker Niederschläge ein Jahrhundert-Hochwasser. Am 27. März brach bei Niederachdorf der Donaudamm und die Hälfte des Gemeindegebiets der Großgemeinde wurde überschwemmt. Die Feuerwehr traf Vorbereitungen um den Ort Kirchroth zu schützen und setzte im Sportheim ihre Tragkraftspritze ein, um ein Volllaufen des Kellers zu vermeiden. Der Einsatz dauerte vom 27. - 30.3.88 und ist somit der bisher Längste und Bedeutendste Einsatz der Kirchrother Wehr.

1989
Am 5. August fand bei schönem Sommerwetter das schon zur Tradition gewordene Grillfest statt. Der Reinerlös wurde für die Jugendausstattung verwendet.

1990
Unser 2. Vorstand Johann Bauer jun. wurde am 2. Februar zu Grabe getragen. Er verstarb im Alter von 35 Jahren an einer heimtückischen Krankheit.

1991
110 jähriges Gründungsfest vom 27. - 29. Juli 1991

1992
Am 25. April 1992 war die offizielle Übergabe unseres Löschgruppenfahrzeugs LF 16/12 mit Atemschutzgeräten und Rettungsspreizer und vielen weiteren technischen Ausstattungsgegenständen. Desweiteren wurden 80 Feuerwehrkameraden aus der Großgemeinde Kirchroth für 25 bzw. 40 Jahre aktiven Dienst durch Landrat Ingo Weiß geehrt. Bei der Jahreshauptversammlung wurde Rupert Babel zum neuen 1. Kommandanten gewählt und Josef Eiber, der das Amt aus Gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausführen konnte, wurde zum Ehrenkommandanten ernannt.

1993
Seit diesem Jahr gehört die Bundesautobahn A 3 zwischen Straubing und Wörth mit zu unserem Einsatzgebiet. Der erste Einsatz auf der Autobahn ereignete sich am 02.04.1993.
Im Rahmen des Floriansfestes wurde von der FFW und dem BRK eine gemeinsame Schauübung abgehalten.
Bei einem Vereinsausflug nach Nürnberg wurde die Feuerwache am Hafen besichtigt. Anschließend besucht die Reisegruppe das Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Freiburg.

1995
Am 18.05.1995 nahem die ersten beiden Gruppen am Leistungsabzeichen THL teil.
Am 19.05. wurden 6 Mitglieder der Wehr in Niederachdorf von Landrat Weiß mit dem Ehrenzeichen der Feuerwehr ausgezeichnet.
In der Jahreshauptversammlung wurde der Antrag auf ein neues Mehrzweckfahrzeug an die Gemeinde gestellt.

1996
Am 1. und 2. Juni feierte die Feuerwehr Kirchroth zusammen mit den Gemeindefeuerwehren und den Ortsvereinen ihr 115 jähriges Bestehen.

1997
Ende Januar erhielt die Feuerwehr ihr neues, fast 100.000,- DM teures Mehrzweckfahrzeug (MZF).

1998
Zum 1. Januar übernahm die neu gewählte Vorstandschaft mit Franz Bauer als neuen 1. Vorstand die Führungsaufgaben.

1999 / 2000
Mit den Einnahmen von den Parkplatzgebühren der Open-Airs des KSC am Sportplatz wurde die Fahne von 1910 restauriert und dann eingeweiht.
Seit Januar 2000 ist die FFW Kirchroth Mitglied im Kreisfeuerwehrverband Straubing-Bogen.

2001
2001 fand die bisher letzte Kirchrother Faschingsgaudi statt. Die FFW war mit einer Gruppe vertreten.
Der langjährige Vorstand Ludwig Meier wurde bei der Jahreshauptversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

2002
Am 17. März 2002 verstarb der Ehrenkommandant Josef Eiber nach langjähriger Krankheit.
Am 23. November trat die neue Satzung der FFW Kirchroth in Kraft.

2003
Am 15. Mai 2003 erfolgte die Aufnahme der Feuerwehr in Vereinsregister. Seit dem sind wir die "FF Kirchroth e. V."
Vom 18. - 22. Juni standen wir der Aufrother Feuerwehr als Patenverein zu ihrem 110 jährigen Gründungsfest zur Seite.

2004
Der Festausschuss für das 125 jährige Gründungsfest 2006 hatte am 13.04.2004 seine erste Sitzung
Rupert Babel und Franz Unger wurden für ihren 25 jährigen aktiven Feuerwehrdienst geehrt.

2005
Die Vorbereitungen auf unser Gründungsfest 2006 laufen auf Hochtouren.

2006
Wir feierten vom 9. bis 12. Juni unser 125 jähriges Bestehen zusammen mit unserem Patenverein der FFW Aufroth. Aufgrund einer Wette wurde am Samstag den 10. Juni von Hermann Bachl ein Schlütertreffen organisiert.
Am 11. Mai besichtiget eine Gruppe der Wehr, auf Einladung von Landtagsabgeordneten Josef Zellmeier, die Staatskanzlei und den bayrischen Landtag in München.