Einsätze 2017

 

  Einsätze 2017 Einsätze 2016 Einsätze 2015 Einsätze 2014
Einsätze 2013 Einsätze 2012 Einsätze 2011 Einsätze 2010 Einsätze 2009
Einsätze 2008 Einsätze 2007 Einsätze 2006 Einsätze 2005 Einsätze 2004

 

September 2017

 

24.09.2017, Alarmierung: 05:38 Uhr
tödlicher VU mit eingeklemmten Personen, A3 Kirchroth - Steinach

Die Feuerwehren aus Kirchroth und Parkstetten wurden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen. Ein PKW war aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und über die Böschung dann gegen einen Brückenpfeiler geflogen, daraufhin stürzte das Fahrzeug neben die Fahrbahn und blieb dort stark verformt auf dem Dach liegen. Das Fahrzeug war mit 2 Personen besetzt, der Fahrer war vermutlich sofort tot und wurde kompliziert in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Beifahrerin wurde schwerst verletzt und musste ebenfalls mit Hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Um den Fahrer zu befreien, musste der gesamte Unterboden des Fahrzeugs mit der Säbelsäge zerteilt werden. Die Autobahn wurde bis ca. 7 Uhr vollständig für den Verkehr gesperrt, daneben wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt und für die spätere Verkehrsfreigabe ein Sichtschutz mit Hilfe der Fahrzeuge erstellt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Gegen 8 Uhr konnten die Feuerwehren die Einsatzstelle an Polizei und Autobahnmeisterei übergeben und abrücken. Als erschreckend sei noch bemerkt, dass kein einziger Fahrzeuglenker als Ersthelfer angehalten hat!

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Parkstetten



 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBI Klaus Weninger
 - KBM Thomas Schießl
 - Rettungsdienst
 - Unfallgutachter
 - Autobahnmeisterei
 - Polizei

 

16.09.2017, Alarmierung: 21:30 Uhr
Türöffnung, Kirchroth, Erlenstr.

Die Feuerwehren aus Kirchroth und Parkstetten wurden zu einer Türöffnung nach Kirchroth alarmiert. Aufgrund eines medizinischen Notfalls musste der Zugang zu der Wohnung ermöglicht werden.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Parkstetten
Außerdem am Einsatzort:

 

 

08.09.2017, Alarmierung: 03:48 Uhr
VU mit Gefahrgut-LKW, A3 Bogen - Schwarzach

Die Feuerwehren aus Kirchroth, Bogen, Niederwinkling, Geiselhöring und Parkstetten wurden zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Gefahrgut-LKW beteiligt war, alarmiert. Ein PKW ist hinten auf den LKW aufgefahren und hat sich im Anschluss überschlagen. Gefahrgut ist glücklicherweise nicht ausgetreten. Die FF Kirchroth wurde mit dem neuen Schlauchwagen alarmiert, da dort ein Tonaufnahmegerät verbaut ist, mit dem man Warnmeldungen aufnehmen und dann immer wieder abspielen kann. Aufgrund des Einsatzstichwortes mit Gefahrgut wurden wir daher zum Warnen der Bevölkerung hinzualarmiert, was jedoch nicht nötig war. Wir standen kurze Zeit an der AS Niederwinkling auf Bereitschaft.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Bogen
 - FFW Niederwinkling
 - FFW Geiselhöring
 - FFW Parkstetten
 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBR Albert Uttendorfer
 - KBI Klaus Weninger
 - KBI Werner Schmitzer
 - Fachberater Gefahrgut A. Uttendorfer
 - Rettungsdienst
 - Polizei

 

03.09.2017, Alarmierung: 13:15 Uhr
Verkehrsabsicherung Oldtimertreffen, Kirchroth

Die Feuerwehr Kirchroth sicherte den Umzug anlässlich des Oldtimertreffens in Kirchroth ab.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
Außerdem am Einsatzort:
 

 

Juli 2017

 

21.07.2017, Alarmierung: 19:57 Uhr
Fehlalarm: Brand Mittelstreifen, A3 Kirchroth - Wörth

Die Feuerwehren aus Kirchroth und Wörth wurden alarmiert, da auf der Autobahn zwischen Kirchroth und Wörth der Mittelstreifen brennen sollte. Die Autobahn wurde im angegebenen Bereich und bis zur AS Wiesent abgefahren, es konnten jedoch keine Feststellungen gemacht werden. Lediglich ein Mähdrescher, der neben der Autobahn ein Getreidefeld aberntete sorgte für starke Staubentwicklung.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Wörth
Außerdem am Einsatzort:
 - KBM Thomas Schießl
 - Polizei

 

13.07.2017, Alarmierung: 15:21 Uhr
Heckenbrand, Kößnach, Kreuzacker

Die Feuerwehren aus Kirchroth und Kößnach wurden zum Brand einer Hecke in Kößnach gerufen. Bei unserem Eintreffen hatten die Anwohner den Brand bereits mit einem Gartenschlauch unter Kontrolle. Es wurden noch kleine Glutnester abgelöscht.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Kößnach
Außerdem am Einsatzort:
 - Polizei
 

 

09.07.2017, Alarmierung: 07:15 Uhr
Verkehrsabsicherung Gründungsfest KSC, Kirchroth

Die Feuerwehr Kirchroth sicherte anlässlich des 50 jährigen Gründungsfestes des Kirchrother Sportclubs den Kirchen- und Festzug ab.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
Außerdem am Einsatzort:
 

 

01.07.2017, Alarmierung: 08:58 Uhr
Verkehrsunfall, A3 Kirchroth - Steinach

Die Feuerwehr Kirchroth wurde zu einem Verkehrsunfall auf der A3 zwischen Kirchroth und Steinach, genauer gesagt am Kleeblatt Steinach, gerufen. Dort war es zu einem Auffahrunfall gekommen. Die Feuerwehr übernahm die Betreuung der Fahrzeuginsassen und sicherte die Unfallstelle ab.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth

 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBI Klaus Weninger
 - Rettungsdienst
 - Polizei

 

Juni 2017

 

26.06.2017, Alarmierung: 16:22 Uhr
VU mit Motorrad, Kellerberg

Die Feuerwehr Kirchroth wurde zu einem Verkehrsunfall mit Motorrad alarmiert. Ein Motorrad, besetzt mit 2 Personen, ist von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Beide Fahrer wurden dabei schwer verletzt und mit RTW und RTH Christoph 15 in Kliniken gebracht. Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung der beiden Verunfallten, sicherte die Einsatzstelle ab und reinigte die Fahrbahn. Anschließend mussten wir noch einem Ersthelfer behilflich sein, da dessen PKW in den Graben gerollt war, nachdem der Fahrer vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth

 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBM Thomas Schießl
 - Rettungsdienst
 - Polizei

 

Mai 2017

 

24.05.2017, Alarmierung: 18:53 Uhr
Fehlalarm: Brand LKW

Die Feuerwehren aus Kirchroth und Parkstetten wurden zu einem LKW Brand auf die Autobahn gerufen. Dort hat ein Autofahrer eine LKW mit rauchenden Reifen auf dem Standstreifen gemeldet. Die Autobahn wurde bis zur AS Wiesent ebenso wie der Parkplatz Wellerbach durch die Feuerwehr kontrolliert, es konnten jedoch keine Feststellungen gemacht werden.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Parkstetten
 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBI Klaus Weninger
 - KBM Thomas Schießl
 - Rettungsdienst

 

 
22.05.2017, Alarmierung: 22:44 Uhr
Verkehrsunfall, A3 Kirchroth - Steinach

Die Feuerwehr Kirchroth wurde zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn gerufen. Dort war ein Fahrzeug in die Außenleitplanke gefahren und dann über die Fahrbahn geschleudert, wo es dann unbeleuchtet auf der Überholspur zum stehen kam. Ein folgender Motorradfahrer musste stark bremsen, um den Trümmern auf der Fahrbahn auszuweichen. Ein wiederum nachfolgender PKW bemerkte dies zu spät, fuhr auf den Motorradfahrer auf, der dadurch stürzte, und anschließend noch in das Unfallfahrzeug auf der Überholspur. Bei dem Unfall wurden insgesamt 5 Personen zum Teil schwer verletzt und mit Rettungswägen bzw. einem Hubschrauber in Kliniken gebracht. Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung der Verletzten, reinigte die Fahrbahn, stellte den Brandschutz sicher, sicherte die Unfallstelle ab und übernahm die Ausleuchtung der Einsatzstelle sowie eines Landeplatzes für den Rettungshubschrauber.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth




 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBI Klaus Weninger
 - KBM Thomas Schießl
 - Rettungsdienst
 - Einsatzleiter Rettungsdienst
 - Polizei
 - Autobahnmeisterei

 

19.05.2017, Alarmierung: 17:53 Uhr
Wohnungsöffnung, Kirchroth

Die Feuerwehren Kirchroth und Parkstetten wurden zu einer Wohnungsöffnung nach Kirchroth alarmiert. Da Gefahr im Verzug war, wurde die Türe gewaltsam geöffnet. Der Rettungsdienst versorgte daraufhin den Patienten. Die Türe wurde durch die Feuerwehr wieder notdürftig in stand gesetzt. Die FF Parkstetten konnte die Einsatzfahrt abbrechen.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Parkstetten
Außerdem am Einsatzort:
 - Rettungsdienst
 

 

03.05.2017, Alarmierung: 09:57 Uhr
Fahrbahn reinigen, A3 Kirchroth Wörth

Die Feuerwehr Kirchroth wurde alarmiert, um den Verkehr bei der AS Wörth / Wiesent komplett von der Autobahn abzuleiten, da es zwischen Wiesent und Rosenhof zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen war. Auf der Anfahrt dort hin wurde jedoch ein Einsatz kurz vor Wörth Ost gemeldet, den dann die FF Kirchroth übernehmen musste. Ein LKW erkannte den Rückstau auf der A3 sehr spät und musste daher stark abbremsen. Dabei ist dann ein Teil seiner Ladung, die aus halbflüssigen Geflügelschlachtabfällen bestand, übergeschwappt und hat sich über die gesamte Fahrbahn verteilt. Die Fahrbahn war in diesem Bereich spiegelglatt, die Feuerwehr sollte die Fahrbahn reinigen, da dies der Autobahnmeisterei nicht möglich war. Von einer Baustelle, die in der unmittelbaren nähe war, wurde ein Radlader organisiert, der die groben Verunreinigungen wieder auf den LKW auflud, die Feuerwehr reinigte dann mit Wasser. Aufgrund des hohen Wasserbedarfs wurde noch die FF Parkstetten mit dem Tanklöschfahrzeug hinzugezogen. Da die Verunreinigungen jedoch bereits durch den laufenden Verkehr stark in den Fahrbahnbelag eingedrückt wurden, konnten diese nicht komplett entfernt werden. Dafür musste ein Spezialfahrzeug mit einem Hochdruckreiniger angefordert werden. Die Arbeiten zogen sich weit über 4 Stunden hinaus.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Parkstetten


 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBI Klaus Weninger
 - KBM Thomas Schießl
 - THW Fachberater
 - Autobahnmeisterei
 - Polizei

 

April 2017

 

21.04.2017, Alarmierung: 22:09 Uhr
Verkehrsunfall, A3 Kirchroth - Wörth

Die Feuerwehr Kirchroth wurde zu einem Verkehrsunfall auf die A3 Richtung Wörth gerufen. Die Einsatzstelle befand sich direkt auf Höhe der Einfahrt Wörth / Ost. Ein Transporter war auf ein anderes Fahrzeug aufgefahren. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und reinigte die Fahrbahn.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth

 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBI Klaus Weninger
 - KBM Thomas Schießl
 - Polizei

 

13.04.2017, Alarmierung: 04:44 Uhr
Ölspur, A3 Kirchroth - Wörth

Die Feuerwehr Kirchroth wurde auf die A3 alarmiert, da es dort zu einem Motorplatzer gekommen war und dadurch ein Ölfleck auf der Fahrbahn war. Die Fahrbahn wurde gereinigt.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
Außerdem am Einsatzort:
- Polizei

 

11.04.2017, Alarmierung: 09:19 Uhr
Verkehrsunfall mit LKW, St 2148 bei Saulburg

Die Feuerwehren aus Kirchroth, Saulburg und Wiesenfelden wurden zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW nach Saulburg alarmiert. Die Feuerwehren übernahmen die Erstversorgung der Patienten, reinigten die Fahrbahn und sicherten die Einsatzstelle ab.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Wiesenfelden
 - FFW Saulburg
Außerdem am Einsatzort:
 - KBR Albert Uttendorfer
 - KBI Markus Weber
 - KBM Thomas Höchbauer

 

 
01.04.2017, Alarmierung: 16:53 Uhr
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, A3 Kirchroth - Wörth

Die Feuerwehren aus Kirchroth, Parkstetten, Steinach und Bogen wurden zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Ein PKW war ins Schleudern geraten und dabei in das Heck eines LKW gefahren. Die Beifahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, der Fahrer wurde in seinem PKW eingeklemmt. Die Feuerwehren Kirchroth und Parkstetten entfernten mit hydraulischen Rettungsgeräten das Dach, um den Fahrer zu befreien. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen, seine Beifahrerin wurde ebenfalls verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr reinigte anschließend noch die Fahrbahn.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Parkstetten
 - FFW Steinach
 - FFW Bogen
 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBR Albert Uttendorfer
 - KBM Thomas Schießl
 - Rettungsdienst
 - Einsatzleiter Rettungsdienst
 - Polizei

 

März 2017

 

18.03.2017, Alarmierung: 07:35 Uhr
Dachstuhlbrand, Kirchroth

Die Feuerwehren aus Kirchroth, Parkstetten, Aufroth, Kößnach, Münster und Straubing wurden zu einem Dachstuhlbrand nach Kirchroth alarmiert. Laut der Meldung der ILS sei der Brand zwar jedoch bereits gelöscht, aber eine Nachschau sei dringend erforderlich. Am Brandort war aus unbekannter Ursache auf der Terrasse des Wohnhauses ein kleiner Brand ausgebrochen, der glücklicherweise bereits durch die Bewohner gelöscht werden konnte. Es wurden noch ein paar Nachlöscharbeiten ausgeführt sowie ein Teil des Daches zur Nachschau ausgedeckt sowie im Inneren des Hauses mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Aufroth
 - FFW Kößnach
 - FFW Münster
 - FFW Parkstetten
 - FFW Straubing LZ Zentrum
Außerdem am Einsatzort:
 - KBI Klaus Weninger
 - KBM Thomas Schießl
 - HvO Kirchroth
 - Rettungsdienst
 - Einsatzleiter Rettungsdienst
 - Polizei

 

Februar 2017

 

18.02.2017, Alarmierung: 05:28 Uhr
Person droht zu springen, A3, Steinach - Kirchroth

Mit der Meldung "Person droht zu springen" wurden wir auf die A3 zwischen Kirchroth und Steinach gerufen. Bereits beim Ausrücken gab es dann die neue Lagemeldung, dass die Person nun von einer Autobahnbrücke gesprungen sei. Die Person zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wir unterstützten die Kameraden der FF Steinach bei der Verkehrsabsicherung. Die FF Bogen mit der Drehleiter konnte die Einsatzfahrt abbrechen.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Steinach
 - FFW Bogen
 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBI Klaus Weninger
 - KBM Thomas Schießl
 - Rettungsdienst
 - Polizei

 

09.02.2017, Alarmierung: 16:45 Uhr
Materialtransport für Geflügelkeulung, Greißing bei Geiselhöring

Die Feuerwehr Kirchroth wurde telefonisch angefordert, um die im Schlauchwagen verlasteten Schutzanzüge zur Einsatzstelle nach Greißing zu bringen. Dort lief eine große Keulungsaktion, bei der rund 10.000 Puten aufgrund der Geflügelpest getötet werden mussten. Die Schutzanzüge wurden beim Desinfizieren der abfahrenden LKWs vom Geflügelhof benötigt. Nachdem die Anzüge abgegeben warn, konnten wir wieder die Heimreise antreten.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Geiselhöring
 - FFW Greißing
 - FFW Hainsbach
 - FFW Laberweinting
 - FFW Leiblfing
 - FFW Parkstetten
 - FFW Perkam
 - FFW Sallach
Außerdem am Einsatzort:
 - KBI Werner Schmitzer
 - Fachberater Gefahrgut Albert Uttendorfer jun.
 - THW Mallersdorf, Bogen, Laber
 - Polizei
 - Veterinäramt


 

 

Januar 2017

 

26.01.2017, Alarmierung: 22:55 Uhr
Brand Stadl, Kirchroth, Ortsplatz

Wir wurden zu einem Brand einer Garage zum Ortsplatz in Kirchroth gerufen. Dort war aus ungeklärter Ursache ein Holzschuppen in Brand geraten. Bei unserem Eintreffen stand der Stadl bereits in Vollbrand und drohte auf ein angrenzendes Wohnhaus überzugreifen. Es wurde sofort mit den Löscharbeiten begonnen, zeitgleich wurde über die ILS Straubing die Alarmstufe auf einen B4 erhöht. Der Brand wurde durch zahlreiche Feuerwehren von verschiedenen Seiten bekämpft, Hauptaugenmerk lag darauf, ein Übergreifen auf das Wohnhaus zu vermeiden. Trotz intensiver Löschmaßnahmen konnte dies jedoch nicht ganz verhindert werden, der Dachstuhl wurde in Mitleidenschaft gezogen. In dem Wohnhaus musste im Dachgeschoss die Holzdecke geöffnet werden, um alle Glutnester abzulöschen und ein weiter brennen zu verhindern. Ein weiteres großes Problem bei dem Einsatz war die eisige Kälte mit Temperaturen um -12° C, die zum einen das Löschwasser vor Ort binnen kürzester Zeit in eine riesige Eisfläche verwandelte, zum anderen die Löschwasserversorgung schwierig gestaltete. Es musste eine mehrere hundert Meter lange Schlauchleitung aus einem weiter entfernten, größeren Bach aufgebaut werden. Leider mussten im nachhinein mehrere leichte Verletzungen bei Feuerwehrangehörigen, bedingt, durch Kälte, Glätte und Rauchgase, festgestellt werden.

Die Feuerwehr Kirchroth bedankt sich auf diesem Wege nochmals bei allen beteiligten Einsatzkräften für die gute und effektive Zusammenarbeit.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Aufroth
 - FFW Kößnach
 - FFW Pittrich
 - FFW Oberzeitldorn
 - FFW Obermiethnach
 - FFW Pondorf
 - FFW Pillnach
 - FFW Parkstetten
 - FFW Steinach
 - FFW Falkenfels
 - FFW Saulburg
 - FFW Straubing LZ Zentrum
 - FFW Straubing LZ Nord
 - FFW Bogen
Außerdem am Einsatzort:
 - KBR Albert Uttendorfer
 - KBI Klaus Weninger
 - KBM Thomas Schießl
 - Rettungsdienst
 - UG RD Kirchroth
 - Einsatzleiter Rettungsdienst
 - Polizei
 - Energieversorger
 - Bauhof Kirchroth





 

 

24.01.2017, Alarmierung: 15:27 Uhr
Tierrettung, Donau Höhe Oberzeitldorn

Ein Fußgänger meldete ein auf der Donau ins Eis eingebrochenes Reh, woraufhin die ILS Straubing die Wehren aus Kirchroth und Straubing mit LZ Zentrum und Nord zur Donau auf Höhe Oberzeitldorn alarmierte. Der angegebene Abschnitt wurde von uns abgefahren und kontrolliert, es konnte jedoch kein Reh ausfindig gemacht werden. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Straubing LZ Nord
 - FFW Straubing LZ Zentrum
Außerdem am Einsatzort:
 - KBI Klaus Weninger
 - Rettungsdienst
 - Polizei

 

22.01.2017, Alarmierung: 02:29 Uhr
Fehlalarm: Wohnwagenbrand, BAB 3, Kirchroth - Steinach

Zu einem brennenden Wohnwagen wurden wir gemeinsam mit der FF Parkstetten in der Kirchrother Ballnacht auf die Autobahn gerufen. An der Einsatzstelle angekommen zeigte sich, dass es sich nicht um einen Brand, sondern lediglich um eine Fahrzeugpanne handelte. Ein Eingreifen durch die Feuerwehren war nicht notwendig.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Parkstetten
 
Außerdem am Einsatzort:
 - KBM Thomas Schießl
 - Rettungsdienst
 - Polizei

 

 
19.01.2017, Alarmierung: 11:17 Uhr
Ölspur, Netto-Parkplatz

Die Feuerwehr Kirchroth wurde zu einer Ölspur zum Netto-Parkplatz in Kirchroth gerufen. Ein PKW hatte einen technischen Defekt und verlor deshalb bereits in der Ortsdurchfahrt von Kirchroth Öl, der Schaden wurde jedoch erst auf dem Parkplatz bemerkt. Das Öl am Parkplatz wurde mittels Ölbindemittel aufgenommen, die Ölspur durchs Dorf stellte sich als so gering dar, dass keine Maßnahmen getroffen werden mussten.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
Außerdem am Einsatzort:
 - Polizei

 

16.01.2017, Alarmierung: 15:37 Uhr
PKW Überschlag, St2125 Höhe Kößnach

Zu einem PKW Überschlag wurde die FF Kirchroth gemeinsam mit der FF Kößnach auf die St 2125 Höhe Kößnach alarmiert. Die Fahrerin des PKW konnte sich selbst aus dem Unfallfahrzeug befreien und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Aufgabe der Feuerwehr war die Verkehrsabsicherung an der Einsatzstelle.

Eingesetzte Feuerwehren:
 - FFW Kirchroth
 - FFW Kößnach
Außerdem am Einsatzort:
 - Rettungsdienst
 - Polizei

 

  Einsätze 2017 Einsätze 2016 Einsätze 2015 Einsätze 2014
Einsätze 2013 Einsätze 2012 Einsätze 2011 Einsätze 2010 Einsätze 2009
Einsätze 2008 Einsätze 2007 Einsätze 2006 Einsätze 2005 Einsätze 2004